Pfarrbereich Niederndodeleben-Irxleben

Kirchengemeindeverbände:

Hohe Börde Wartberg | Irxleben

dazugehörige Kirchengemeinden:

Niederndodeleben-Schnarsleben |Hermsdorf |Eichenbarleben|Mammendorf |Hohenwarsleben| Irxleben | Wellen | Ochtmersleben

Der Gemeindebrief September - November 2020

Download
Gemeindebrief der Region Sept.-Nov. 2020
Gemeindebrief der Region.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.6 MB

Markus Meckel liest in Niederndodeleben aus seinen Erinnerungen

Freitag, 25. September 2020, um 17 Uhr in der Ev. Kirche St. Peter und Paul in Niederndodeleben

Am Freitag, dem 25. September, um 17 Uhr liest Markus Meckel aus seinem Buch „Zu wandeln die Zeiten. Erinnerungen“ in der evangelischen Kirche St. Peter und Paul in Niederndodeleben. Mit diesem Buch legt er ein unersetzliches Stück Zeitbetrachtung vor. Markus Meckel beschreibt seinen besonderen Weg in der DDR, der ihn, den Pfarrerssohn und späteren Pfarrer, zum Politiker werden ließ. 30 Jahre nach der Deutschen Einheit gilt es zurück zu blicken auf einen historischen Prozess, der Deutschland, Europa und die Welt veränderte.
Markus Meckel (geb. 1952), der 1990 in der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR zum Außenminister gewählt wurde, nahm an den 2+4-Gesprächen zur Deutschen Einheit teil. Ursprünglich war Meckel Pfarrer und engagierte sich in der DDR-Opposition. Die friedliche Revolution erlebte er in Niederndodeleben, wo er von 1988 bis 1990 die Ökumenische Begegnungs- und Bildungsstätte leitete. Im Oktober 1989 initiierte er gemeinsam mit Martin Gutzeit die Gründung der Sozialdemokratischen Partei der DDR (SDP), die später mit der westdeutschen SPD fusionierte. Als SPD-Mitglied wurde Markus Meckel 1990 in den Deutschen Bundestag gewählt, wo er bis 2009 als Abgeordneter wirkte. Er ist Ratsvorsitzender der von ihm initiierten Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Ko-Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. Von 2013 bis 2016 war er Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Markus Meckel bemüht sich bis heute aktiv um eine europäisch orientierte Erinnerungskultur und die Aufarbeitung der Diktaturen des 20. Jahrhunderts. Auf europäischer Ebene engagiert er sich für ein gutes Verhältnis insbesondere zu den osteuropäischen Ländern.

Online-Andacht #mutmacher

Weitere #mutamacher auf http://wasbewegt.de/mutmacher/ 

Clips zur Stärkung und Besinnung aus unserem Kirchenkreis

Der Gemeindebrief März - Mai 2020

Download
Gemeindebrief der Region März-Mai 2020
Gemeindebrief der Region.2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB